Kiellegung Anthem of the Seas in der Meyer Werft / Foto © Royal Caribbean International

Kiellegung Anthem of the Seas in der Meyer Werft / Foto © Royal Caribbean International

Am gestrigen Dienstag, 19. November hat Royal Caribbean International den Beginn des tatsächlichen Schiffsbaus, die sogenannte Kiellegung der Anthem of the Seas gefeiert. Während der Zeremonie ist ein 620 Tonnen schwerer und 18 mal 23 Meter großer Baublock von einem 800 Tonnen-Kran in das Baudock der Meyer Werft gehoben worden.

Am morgigen Donnerstag, 21. November um 18:00 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, per Livestream eine Veranstaltung mit weiteren Bekanntgaben zur Anthem of the Seas zu verfolgen: www.RoyalCaribbeanPressCenter.com. Zuschauer sind zudem aufgerufen, an der Unterhaltung auf Twitter unter @RoyalCaribPR teilzunehmen.

Wie ihr baugleiches Schwesterschiff, die Quantum of the Seas, wird die Anthem of the Seas über zahlreiche Neuheiten auf hoher See verfügen. Zu den Highlights zählen RipCord by iFly, das erste Fallschirmsprung-Erlebnis auf See, und der North Star, ein technisches Wunderwerk, das die Gäste mehr als 90 Meter hoch über das Meer hebt. Seaplex nennt sich der größte Multifunktionsraum für Sport und Entertainment auf See mit Autoscooter, Roller-Skating-Bahn und vielem mehr. Die Kabinen an Bord der Quantum-Klasse werden die größten und modernsten der Reederei sein. Ein echtes Branchen-Novum sind die Innenkabinen mit virtuellen Balkonen. In Echtzeit zeigen die bodentiefen Displays den Blick auf Meer und Häfen.

Die Anthem of the Seas feiert ihre Jungfernfahrt im Frühjahr 2015, ihr Schwesterschiff Quantum of the Seas debütiert bereits im November 2014. Die beiden Kreuzfahrtschiffe umfassen jeweils 16 Passagierdecks und eine Tonnage von 167.800 BRZ. Mit 2.090 Kabinen bieten sie Raum für 4.180 Gäste bei Doppelbelegung.

Quelle: Royal Caribbean International

Comments closed.