12. March 2012 · Comments Off on DIE WUNDERVOLLEN SEGELSCHIFFE VON STAR CLIPPERS! · Categories: GENERAL, REEDEREIEN, SEGELSCHIFFE, STAR CLIPPERS · Tags: , , , , , , , ,

Royal Clipper / Foto © Star Clippers

Royal Clipper / Foto © Star Clippers

Star Clippers betreibt drei der größten Passagier-Segelschiffe der Welt. Mit Anlaufhäfen abseits der Routen der größeren Kreuzfahrtschiffe sowie Aktivitäten und Annehmlichkeiten, die man sonst nur auf privaten Yachten findet, zählt Star Clippers zur Spitze der Veranstalter von Spezialkreuzfahrten. Star Clippers-Schiffe befahren auf wechselnden Routen die Karibik, Costa Rica, das Mittelmeer und ab 2012 erstmalig auch die Ostsee.

Zur Flotte zählen:

1) der Fünfmaster »Royal Clipper«
Länge 134 Meter / 227 Passagiere / 106 Besatzungsmitglieder

2) sowie die baugleichen Viermaster »Star Flyer«

3) und »Star Clipper«
Länge 115,5 Meter / 170 Passagiere / 74 Besatzungsmitglieder.

Technische Daten        »Royal Clipper« 

Masten:
5-Master

Masthöhe:
54 Meter

Anzahl Segel:
42 Segel

Segelfläche:
5.200 Quadratmeter

Länge:
134 Meter

Breite:
16 Meter

Tiefgang:
5,6 Meter

Passagierdecks:
4 Decks

Kabinen:
110 (106 außen, 6 innen, 14 Suiten, 2 Eignersuiten)

Passagierkapazität:
227 Gäste

Besatzung:
106 Crewmitglieder

Tonnage:
5.000 BRZ

Motorleistung:
2×2.500 PS-Diesel

Reisegeschwindigkeit:
12,5 Knoten

Geschwindigkeit unter Segeln:
18 Knoten

Baujahr:
2000

Werft:
Danzig und Merwede Shipyard BV, Niederlande

Taufpatin:
Königin Silvia von Schweden

Registriert:
Valetta, Malta

Klassifiziert:
DNV 1A1+ 

Fahrtgebiete:
Karibik, Atlantik, Östliches Mittelmeer, Europa 

Besonderheiten: Größtes Passagiersegelschiff der Welt, Nachbau der legendären »Preußen« (1902–1910), Hauptmast besitzt einen ca. 18 Meter langen klappbaren Bereich für niedrige Durchfahrten, 13 Crewmitglieder sind für das Handling der Segel notwendig, Atrium über drei Decks, Swimmingpool mit Glasboden. 

Schiffseinrichtungen:            
Restaurant „Clipper Dining Room“, Piano Bar und Tropical Bar, Bibliothek mit Kamin, drei Swimmingpools, Captain Nemo Lounge mit Spa und Fitness-Center, Wassersport-Marina, Shop. 

»Royal Clipper« – das größte Segelschiff der Welt 

Im Jahre 2000 von Königin Silvia von Schweden getauft, ist die »Royal Clipper« das erste, seit 1902 gebaute Fünfmast-Vollschiff und zurzeit das größte Segelschiff der Welt. Baulich erinnert die »Royal Clipper« an die »Preußen« das historische, deutsche Flaggschiff der legendären Flying-P-Liner, die für ihre Zuverlässigkeit und Sicherheit berühmt waren. Die »Royal Clipper« erfüllt auf höchstem Niveau alle heutigen Sicherheits- und Ausrüstungsstandards internationaler Schifffahrtsbehörden. 

Ihr Schiffsrumpf aus Stahl ist 134 Meter lang und hat einen Tiefgang von 5,63 Metern. Die Gesamtfläche der 42 Segel (26 Rahsegel, 11 Stagsegel, 4 Klüver, 1 Besansegel) beträgt 5.202 Quadratmeter. Der 60 Meter hohe Hauptmast besitzt an der Spitze einen 18 Meter langen, klappbaren Bereich, der es ermöglicht, auch unter Brücken hindurchzufahren. Den Weltrekord der welthöchsten Schiffsmasten halten allerdings mit 68,88 Metern über der Wasserlinie die »Star Clipper« und »Star Flyer«. Die baugleichen Schwesterschiffe gehören ebenfalls zur Flotte der Reederei Star Clippers. 

Auf See steht die »Royal Clipper« grundsätzlich unter Segeln, zeitweilig erfordern die Wetterbedingungen die Unterstützung durch ihre beiden 2500-PS-Zwillingsmotoren. Vom Deck aus betätigen erfahrene Seeleute die Seilwinden zum Setzen, Herablassen und Positionieren der Segel. Mag es auch so aussehen, als sei der Großsegler ein Relikt vergangener Zeiten, so ist sie doch mit der neuesten Technik und einem Navigationssystem ausgestattet, das dem Komfort des einundzwanzigsten Jahrhunderts entspricht. 

Die Inneneinrichtung der »Royal Clipper« ist das Werk des englischen Schiffsdesigners Donald Starkey aus London, der bereits das Dekor für zahlreiche Megajachten entwickelte. Der zeitlose, edwardianische Stil mit traditionellen nautischen Dekorationsstücken schafft an Bord eine freundliche, maritime Atmosphäre. 

Die »Royal Clipper« bietet Platz für 227 Passagiere und 106 Crewmitglieder, von denen allein 20 zum Handling der Segel benötigt werden. Mit 1.765 Quadratmeter offener und begehbarer Deckfläche sowie drei Swimmingpools genießen die Passagiere eine weitläufige Außenanlage, auf der jedem Reisenden durchschnittlich 15 Quadratmeter Freifläche zur Verfügung stehen. Dies überschreitet bei Weitem das Freiflächenkontingent, welches Passagieren der meisten konventionellen Kreuzfahrtschiffe zur Verfügung steht. 

Drei wahlweise mit Meer- oder Frischwasser befüllbare Pools befinden sich auf Deck. Der Haupt-Pool mit Glasboden ist in die Decke der Pianobar-Lounge eingelassen und besitzt an den Seiten Bullaugen, die das Tageslicht in das dreistöckige Atrium des darunter liegenden Restaurants leiten.

Die Tropical Bar mit Innen- und Außenplätzen befindet sich ebenso im Herzen des Schiffes – ein beliebter Treffpunkt der Passagiere tagsüber und bis spät in die Nacht. Es ist das Zentrum der abendlichen Unterhaltungsprogramme und der Fokus aller Aktivitäten und Events an Bord. 

Das Restaurant im dreistöckigen Atrium bietet freie Essenzeiten und Platzwahl. Die Menüfolge präsentiert eine abwechslungsreiche internationale Küche. Die Captain Nemo Unterwasser Spa und Lounge ist ein exquisiter kleiner Rückzugsplatz. Mit unter der Wasserlinie liegenden Bullaugen kann man im Licht von Außenscheinwerfern die Unterwasserwelt beobachten. Dort befinden sich außerdem das Spa, das Fitness-Center, ein Frisiersalon, der Massageraum und das Skin and Body Treatment-Center. 

Alle im traditionellen nautischen Stil gehaltenen Kabinen verfügen über moderne Ausstattung mit Fernseher, Satellitentelefon und die Kabinentemperatur ist individuell regelbar. 

Die »Royal Clipper« vereint modernen Komfort mit Abenteuer und Tradition. Daraus entsteht ein einzigartiges Segelerlebnis von höchster Qualität.

Royal Clipper / Foto © Star Clippers

Royal Clipper / Foto © Star Clippers

»Star Flyer« & »Star Clipper« – die Schwesterschiffe 

1991 und 1992 liefen im belgischen Gent die »Star Flyer« und »Star Clipper« vom Stapel. Seit 1911 sind es die ersten Klipperschiffe, die mit der Bezeichnung S.P.V. (Sailing Passenger Vessel) des Lloyd’s Schiffsregisters ausgezeichnet wurden. Beide Schwesterschiffe sind Viermast-Barkentinen mit Rahsegel, jeweils 115,5 Meter lang, mit einer Segelfläche von 3.365 Quadratmetern. Neben einer 75-köpfigen Crew können sie bis zu 170 Passagiere aufnehmen. 

Auf den Schiffen der Star Clippers-Flotte gilt im Restaurant freie Platzwahl. Eine Tropical Bar bietet auf der »Star Flyer« und »Star Clipper« Innen- und Freiluftplätze. Die gemütliche Pianobar und eine im edwardianischen Stil gehaltene Schiffsbibliothek mit Kamin laden zum Verweilen ein. Antike Drucke und Gemälde berühmter Passagiersegler, Messing und Mahagonigeländer geben den Schiffen ein maritimes Ambiente. 

Ein Zugang zum Meer, für Tauchgänge oder andere Wassersportarten, ergänzt auf den Schwesterschiffen die vielfältigen Sportangebote, außerdem wird einen Tender-Service für Küstenausflüge angeboten. Während Megaliner mit mehreren tausend Passagieren an den großen Terminals festmachen müssen, ankern die Segler »Star Flyer« und »Star Clipper« in kleineren Buchten und bitten die Gäste zum Barbeque an den Strand. 

Mit »Star Flyer« und »Star Clipper« schloss Star Clippers Geschäftsführer Mikael Krafft eine Marktlücke. Sein Ziel war und ist es, einen Segelurlaub im legeren, aber eleganten Stil privater Jachten – als Kontrapunkt zu den riesigen schwimmenden Kreuzfahrthotels – auf dem Markt zu positionieren.

Star Flyer & Star Clipper / Foto © Star Clippers

Star Flyer & Star Clipper / Foto © Star Clippers

Großsegler mit modernem Komfort 

Seit 1991 bietet die Reederei Star Clippers anspruchsvollen Reisenden einen ganz besonderen Kreuzfahrturlaub. Die drei Star Clippers-Schiffe »Royal Clipper«, »Star Clipper« und »Star Flyer« sind drei der größten Passagier-Segelschiffe der Welt und lassen die Segelromantik längst vergangener Zeiten wieder aufleben, als berühmte Clipper-Schiffe die Weltmeere beherrschten. 

Heute bieten diese Schiffe modernen Komfort, verbunden mit der Erfüllung höchster Sicherheitsstandards. Das einzigartige Reiseerlebnis unterscheidet sich deutlich von dem Ambiente auf großen Kreuzfahrtschiffen. Die Star Clippers-Großsegler laufen auch kleine Buchten und einsame Strände an, denn die Fahrpläne führen jenseits der Routen des Massentourismus auf See. 

Star Clippers, mit Sitz in Monaco, betreibt unter der Führung des schwedischen Unternehmers Mikael Krafft diese drei der weltgrößten Segler. Sie sind ein Dreigespann aus dem Fünfmast-Segler »Royal Clipper« sowie den baugleichen Viermastern »Star Clipper« und »Star Flyer«. Sie vermitteln Urlaubern aller Nationen die Annehmlichkeiten und Atmosphäre einer privaten Jacht. 

Mit Star Clippers erfüllte sich Mikael Krafft, selbst passionierter Segler, einen lang gehegten Kindheitstraum, anspruchsvollen Passagieren ein Segelerlebnis abseits überlaufener Touristenhäfen zu bieten. 

Tausende zufriedene Reisegäste sind inzwischen Teil einer großen Star Clippers-Familie. Mit mehr als 60 Prozent Wiederholern genießt Star Clippers den Ruf als Anbieter einmaliger Urlaubsreisen.

Dining Room / Foto © Star Clippers

Dining Room / Foto © Star Clippers

Die Star Clippers-Flotte – Aktivitäten an Bord 

Auf den Segelschiffen der Star Clippers-Flotte stehen das Erleben der Meere, Wassersportaktivitäten und das maritime Bordleben unter weißen Segeln im Mittelpunkt. 

Auf der »Royal Clipper« gibt es eine absenkbare Marina-Plattform für einen bequemen Zugang zum Meer, für Tauchgänge oder andere Wassersportarten. Auch die »Star Flyer« und die »Star Clipper« bieten vielfältige Sportangebote, bei Bedarf auch über einen Tender-Service der Küstenausflüge. Freundliches, gut geschultes Wassersportpersonal unterstützt die Gäste, so dass diese ungewöhnliche Abenteuer, wie Scuba Diving entlang von Korallenriffen oder unentdeckter Schiffswracks sowie Schnorchelpartien Auge in Auge mit farbenfrohen Tropenfischen begleiten können. Dazu werden Wassersportaktivitäten wie Banana Boating, Sunfish Segeln, Wasserski und Windsurfing angeboten. 

Hoch über Deck, am Rahsegel befindet sich eine Aussichtsplattform. Gut gesichert lassen sich von hier aus Aktivitäten auf dem tiefer gelegenen Deck oder bis weit über das Meer beobachten. Passagiere, die die „Krähennester“ besuchen möchten, können von aufmerksamen Crewmitgliedern beobachtet, den sicheren Aufstieg vornehmen. Dieses Erlebnis zählt zu den Highlights der Bordaktivitäten und wird auf allen drei Schiffen angeboten.

Poolside / Foto © Star Clippers

Poolside / Foto © Star Clippers

Kreuzfahrt: Premiere für Segel-Kreuzfahrten mit SY »Star Flyer« 

  • Das Passagier-Segelschiff »Star Flyer« wird baulich auf die Kreuzfahrten durch die Ostsee vorbereitet.
  • Umweltschutz dank neuer Abwassertechnik und Wind-Antrieb 

Januar 2012.

Deutschland-Premiere für Segel-Kreuzfahrten mit der »Star Flyer«: Zum ersten Mal segelt der Viermaster im kommenden Jahr zwischen Mai und August auf 16 verschiedenen Routen durch die Ost- und Nordsee. Dabei wird die 115 Meter lange »Star Flyer« eine der Attraktionen der großen maritimen Festivals sein: Sowohl zum Hamburger Hafengeburtstag als auch zur Kieler Woche und der Hanse-Sail führt Kapitän Klaus Müller mit dem Großsegler die Schiffs-Paraden an. Insgesamt 16 teils mehrtägige Aufenthalte in deutschen Häfen stehen auf den Fahrplänen der »Star Flyer«. Das neue Programm führt dabei auch nach Sylt, Borkum und Rügen. Weitere Höhepunkte sind die Routen nach Skandinavien und ins Baltikum. Hier legt die »Star Flyer« abseits der großen Kreuzfahrtschiffe auch in kleineren Häfen an. 

  • Umweltschutz und Umbauten

Für die Premiere in der Ostsee wird die »Star Flyer« den besonderen Bedürfnissen dieses Segelreviers – temporär – angepasst. Denn ursprünglich ist die »Star Flyer« für Routen durch warme bzw. tropische Gewässer konzipiert worden. Auch deshalb erhält der 115,5 Meter lange Viermaster im gesamten Schiff ein komplett neues Heizungssystem. Die mittschiffs gelegene Tropical Bar, der zentrale Treffpunkt an Bord, kann künftig bei Bedarf geschlossen und sogar beheizt werden. Die Brücke, jederzeit für die Passagiere einsehbar, erhält eine für Segelschiffe typische „Spray Hood“. 

  • Abwässer mit Trinkwasserqualität

Das mit Abstand größte Investitionsvolumen nimmt indes eine speziell installierte Wasseraufbereitungstechnik ein: Dank des EVAC-System entsprechen alle von Bord abgeleiteten Abwässer Trinkwasserqualität – damit erfüllt die »Star Flyer« die strengen Regularien für Kreuzfahrten durch die Ostsee. 

Der größte Pluspunkt in Sachen Umweltschutz ist der Antrieb durch den Wind, denn die »Star Flyer« legt die meisten Abschnitte der Routen unter Segeln zurück. Mögliche Unterstützung leistet ein kleiner Dieselantrieb. Reeder Mikael Krafft: „Diese Kombination macht die »Star Flyer« zu einem der umweltfreundlichsten Schiffe, die jemals durch die Ostsee gesegelt sind.“ 

  • Reeder Mikael Krafft führt Passagiere in Lieblings-Segelreviere

„Zuerst einmal ist die Ostsee ein wunderschönes Segelrevier, mit vielen Inseln, reizvollen Küstenstreifen und nicht zuletzt wegen der Windjammer-Paraden, die wir mit der »Star Flyer« selbstverständlich besuchen werden. Wir sind sehr,  sehr stolz, dass die »Star Flyer« eine der Attraktionen der Segelparaden in Hamburg, Kiel und Rostock sein wird“, so Mikael Krafft weiter. „Ganz persönlich hatte ich den Vorteil, als Jugendlicher meine Leidenschaft fürs Segeln an den wunderbaren Küsten Schwedens und Finnlands entdecken zu dürfen und es erfüllt mich mit Stolz, diese spannenden Ziele künftig auch unseren Passagieren zeigen zu können.“ 

Weitere Informationen: www.starclippers.com 

 

 

Related Post

Comments closed.