Reederei-Gründer und MSC-Präsident Gianluigi Aponte wurde mit dem italienischen Verdienstorden für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Der Präsident der Italienischen Republik, Giorgio Napolitano, verlieh im Quirinalspalast in Rom den „Arbeitsverdienstorden“ („Ordine Al Merito del Lavoro“) an Gianluigi Aponte. Der Gründer und Präsident der MSC Gruppe wurde damit für seine außerordentlichen Verdienste für die internationale Schifffahrt in den letzten 40 Jahren ausgezeichnet.

Heute repräsentiert die MSC Gruppe ein globales Imperium, das gleich mehrere Bereiche der Schifffahrt dominiert: MSC betreibt die zweitgrößte Container-Reederei der Welt mit über 50.000 Mitarbeitern und einer Flotte von 460 Frachtschiffen, die über 200 Häfen auf fünf Kontinenten anlaufen. Zur MSC Gruppe gehört zudem MSC Cruises und damit die weltweit größte Kreuzfahrtreederei in Privatbesitz.

Trotz seines spektakulären Wachstums wird MSC bis heute als Familienunternehmen geführt. Sein Gründer, Gianluigi Aponte, ist dem Wohl seines Unternehmens und seiner Familie weiterhin eng verbunden.

Verdienstorden für Gianluigi Aponte / Foto © MSC Kreuzfahrten

Verdienstorden für Gianluigi Aponte / Foto © MSC Kreuzfahrten

Von links nach rechts: Der italienische Wirtschaftsminister Flavio Zanonato, Präsident und Gründer der MSC Gruppe Gianluigi Aponte, Italiens Präsident Giorgio Napolitano und Benito Benedini, Präsident Federazione Nationale dei Cavalieri del Lavoro.

Quelle: MSC Kreuzfahrten

Related Post

Comments closed.