Nordeuropa-Kreuzfahrten im Sommer 2014 verstärken Engagement in deutschsprachigen Ländern

In der Sommersaison 2014 wird erstmals ein Kreuzfahrtschiff der internationalen Kreuzfahrtmarke Royal Caribbean International regelmäßig Hamburg anlaufen. Die Legend of the Seas kommt im Zeitraum Juli bis September mit sechs Kreuzfahrten in die Hansestadt. Den Auftakt macht die 14-Nächte-Kreuzfahrt „Ultimatives Skandinavien & Russland“ am 27. Juli von Stockholm nach Hamburg. Im Anschluss stehen vier 7-Nächte-Kreuzfahrten „Norwegischen Fjorde“ ab/nach Hamburg auf dem Plan. Mit der Transatlantik-Route nach Cape Liberty, New Jersey am 7. September verabschiedet sich die Legend of the Seas von der Elbe. Die Kreuzfahrten sind ab 11. April 2013 buchbar.

Legend of the Seas kommt nach Hamburg / Foto © Royal Caribbean International

Legend of the Seas kommt nach Hamburg / Foto © Royal Caribbean International

Umfangreicheres Angebot an Kreuzfahrten für deutschsprachige Gäste

Damit baut RCL Cruises Ltd. mit Sitz in Frankfurt das Angebot für die deutschsprachigen Gäste erheblich aus.

Tom Fecke, General Manager von RCL Cruises Ltd. für die deutschsprachigen Märkte, sieht den Beginn einer neuen Ära: „Wir freuen uns sehr, bald die Legend of the Seas in Hamburg zu begrüßen. Darauf haben wir lange hingearbeitet und sind sehr stolz, nun regelmäßig Abfahrten ab Deutschland im Angebot zu haben. Wir möchten den für die Branche sehr wichtigen Standort Hamburg nutzen, um noch mehr deutschsprachigen Gästen das typische WOW-Erlebnis an Bord unserer Schiffe näherzubringen und sie dafür zu begeistern.“ Gleichzeitig verweist er darauf, dass die Anläufe auch viele internationale Gäste in die Hansestadt bringen werden.

Hamburg, der 10. April 2013: Pressekonferenz RCL Cruises Ltd. und HCC e.V., v.li.: Dominic Paul, Lisa Bauer, Tom Fecke und Gerd Drossel / Foto © Royal Caribbean Int.

Hamburg, der 10. April 2013: Pressekonferenz RCL Cruises Ltd. und HCC e.V., v.li.: Dominic Paul, Lisa Bauer, Tom Fecke und Gerd Drossel / Foto © Royal Caribbean Int.

Kreuzfahrtschiff Legend of the Seas umfassend modernisiert

Die Legend of the Seas der Vision-Klasse ist 264 Meter lang und 32 Meter breit. Erst im Februar 2013 hat Royal Caribbean Cruises Ltd. (zweitgrößtes Kreuzfahrtunternehmen der Welt) das 69.130 BRZ-Kreuzfahrtschiff für Investitionen im Wert von 50 Millionen US-Dollar umfassend modernisiert. Seither verfügt es mit umfangreichen Neuerungen über viele Einrichtungen der Oasis-Klasse, zu welcher die beiden größten Kreuzfahrtschiffe der Welt – die Oasis und die Allure of the Seas – zählen. Dies sind neue Spezialitäten-Restaurants und Bars, wie die von den 60er Jahren inspirierte R Bar und der Nachtclub Viking Crown Lounge. Im neuen Innenraum des Kreuzfahrtschiffes, dem Centrum, finden nun Luftakrobatik-Shows statt. Das Unterhaltungsangebot ergänzt eine Outdoor-Kinoleinwand. Zudem verfügt das Schiff nun über Flachbildschirme und Wlan. Auch die Kabinen erscheinen in neuem Glanz.

Anzahl der Kreuzfahrtpassagiere steigt von Jahr zu Jahr

Gerd Drossel, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Hamburg Cruise Center e.V., unterstreicht: „Das Jahr 2012 zählte 1,5 Millionen deutsche Kreuzfahrtpassagiere. Dies entspricht einem Plus von 11,2 Prozent gegenüber 2011. Hamburg verbuchte ein überproportionales Wachstum von 37 Prozent und ist damit der meist frequentierte deutsche Ein- und Ausstiegshafen. Dies sind beste Voraussetzungen für Royal Caribbean International, ihr Produkt in den Markt einzuführen. Gleichzeitig sind wir stolz, dass solch eine international renommierte Marke sich für Hamburg entschieden hat.“

Die Kreuzfahrten ab Hamburg im Einzelnen:

Eine 14-Nächte Kreuzfahrt “Ultimatives Skandinavien & Russland” von Stockholm nach Hamburg, inkl. 3-tägigem Aufenthalt in Sankt Petersburg. Termin: 27. Juli 2014. Preis ab 1.779 Euro in der Innenkabine, ab 2.389 Euro in der Außenkabine (jeweils bei Doppelbelegung)

Vier 7-Nächte-Kreuzfahrten “Norwegische Fjorde” ab/nach Hamburg mit Stationen in Oslo, Stavanger, Geiranger, Alesund. Termine: 10., 17. 24. und 31. August 2014. Preis ab 999 Euro in der Innenkabine, ab 1.149 Euro in der Außenkabine (jeweils bei Doppelbelegung)

Eine 16-Nächte-Kreuzfahrt “Transatlantik“ von Hamburg nach Cape Liberty, New Jersey. Termin: 7. September 2014. Preis ab 1.299 Euro in der Innenkabine, ab 1.499 Euro in der Außenkabine (jeweils bei Doppelbelegung)

Über Royal Caribbean International:

Royal Caribbean International ist eine internationale Kreuzfahrtmarke mit insgesamt 21 Schiffen, die mehr als 270 Reiseziele weltweit ansteuern. Mit der Oasis of the Seas und der Allure of the Seas, den größten und innovativsten Kreuzfahrtschiffen der Welt, setzt Royal Caribbean International erneut Trends. Die Marke steht für einen aktiven, erlebnisreichen Urlaub mit vielseitigen Sport-, Erholungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord, internationalem Publikum, einer abwechslungsreichen Küche sowie erlebnisreichen Landausflügen. Egal ob Reisen nach Alaska, in die Karibik oder auf dem Mittelmeer: Weltweit vertrauten in 2011 über 3,5 Millionen Gäste auf einen Urlaub mit Royal Caribbean International.

Royal Caribbean International hat seit 2008 über 60 Auszeichnungen der internationalen Presse entgegengenommen. In Deutschland wurde die Allure of the Seas beispielsweise mit dem begehrten Kreuzfahrt Guide Award als bestes Schiff im Bereich „Info- und Entertainment“ ausgezeichnet. Die Liberty of the Seas gewann den Publikums-Award für ihren hervorragenden Service an Bord und die Adventure of the Seas den Publikumspreis für ihr Sport- und Wellnessangebot.

Über Royal Caribbean Cruises Ltd.:

Royal Caribbean Cruises Ltd. (NYSE/OSE: RCL) ist ein globales Kreuzfahrtunternehmen, zu welchem die Marken Royal Caribbean International, Celebrity Cruises, Pullmantur, Azamara Club Cruises und CDF Croisières de France gehören. An TUI Cruises ist das Unternehmen mit 50 Prozent im Rahmen eines Joint Venture beteiligt. Die sechs Marken betreiben insgesamt 41 Schiffe. Sie laufen weltweit auf zahlreichen Routen rund 460 Destinationen an.

Quelle: Royal Caribbean International

Related Post

Comments closed.