Tagestörn im Rahmen der Kieler Woche 2013

Bereits zum 119. Mal findet im Juni 2013 die Kieler Woche statt. Die maritime Großveranstaltung gilt als eines der größten und schönsten Segelereignisse weltweit und lockt in jedem Jahr Tausende von aktiven Wassersportlern und interessierten Besuchern an die Förde.

Eine mehrstündige Tagesfahrt auf unserem historischen Windjammer ‚Eye of the Wind’ bietet Ihnen den schönsten Blick auf das bunte Treiben an Land und auf die Naturschönheit der Fördelandschaft. Das Segeln in den olympischen Klassen gilt allgemein nicht als „Zuschauersport“, da die Regatten weit draußen auf dem offenen Wasser ausgetragen werden. Wir bringen Sie ganz nah heran an das Regattafeld – seien Sie dabei und sehen Sie aus nächster Nähe den Profis beim Wenden und Manövrieren zu!

Segelschiff Eye of the Wind / Foto © Fotograf H.P.Bleck

Segelschiff Eye of the Wind / Foto © Fotograf H.P.Bleck

Bei einem Begrüßungsgetränk lernen Sie schnell Ihre Mitsegler für den heutigen Tag kennen. Oder bringen Sie gleich Ihre Familie und Freunde mit zu uns an Bord und erleben Sie gemeinsam einen unvergesslichen Tag auf einem der letzten originalen Großsegler unserer Zeit.

Zusammen mit einer Flotte aus Sportbooten, historischen Dampfschiffen, Traditionsseglern und riesigen Skandinavienfähren segeln wir vorbei am grün-weißen Leuchtturm Friedrichsort hinaus in Richtung Ostsee. An unserer Steuerbordseite sehen wir das Marine-Ehrenmal von Laboe, dessen markante Silhouette dem Turm eines U-Bootes nachempfunden ist. Gleich daneben entdecken wir das ehemalige U-Boot U 995, das aus dieser Perspektive besonders eindrucksvoll auf dem Laboer Strand thront. Vor dem gegenüber liegenden Ufer der Förde dominieren kleine weiße Segel das Bild. Hier finden auf den Regattabahnen vor Strande und Bülk die Segelwettbewerbe statt. Mittelpunkt des seglerischen Wettstreits ist das Olympiazentrum Schilksee – hier brannte während der Spiele von 1972 olympisches Feuer, und bis heute schlägt hier das Herz der Organisationszentrale jeder Kieler Woche.

Ein leckeres Essen sorgt unterdessen für die nötige Stärkung, denn Seeluft macht hungrig. Im stilvollen Ambiente des Salons oder auf dem offenen Sonnendeck der ‚Eye of the Wind’ genießen Sie unsere hervorragende Bordküche und lassen dabei den nie endenden Strom aus Booten und Schiffen an sich vorbei ziehen.

Der rot-weiße Leuchtturm am Ausgang der Kieler Bucht bildet den Wendepunkt für unseren sommerlichen Ausflug. Im dichter werdenden Verkehr aus hin und her flitzenden Lotsenbooten und Fördefähren laufen wir zurück in die Innenförde. Das Näherkommen der weit sichtbaren blauen Schwerlastkräne der HDW-Werft, Wahrzeichen des Kieler Stadtbildes, kündigt bald darauf das Ende unseres Ausfluges an. Nachdem wir Sie sicher an Land gesetzt haben, warten zahlreiche weitere Anziehungspunkte auf Sie. Nutzen Sie den Nachmittag für einen Bummel entlang der „Kiellinie“ bis zum internationalen Markt auf dem Rathausplatz, oder nutzen Sie die Gelegenheit der vielen „open-ship“ Angebote für einen Besuch auf einem der dampf- oder segelbetriebenen Oldtimer.

Weitere Infos: http://www.eyeofthewind.net/de/toerns/events

Abendfahrt im Rahmen der Kieler Woche 2013

Bereits zum 119. Mal findet im Juni 2013 die Kieler Woche statt. Die maritime Großveranstaltung gilt als eines der größten und schönsten Segelereignisse weltweit und lockt in jedem Jahr Tausende von aktiven Wassersportlern und interessierten Besuchern in die schleswigholsteinische Landeshauptstadt.

Erleben Sie die Schönheit der sommerlichen Kieler Förde an Bord eines der letzten originalen Großsegler! An Bord des  Zweimasters ‚Eye of the Wind’ genießen Sie unvergessliche Stunden auf See und ein exklusives Captain’s Dinner in stilvollem, maritimem Ambiente. Nach einem Begrüßungsgetränk heißt es „Leinen los!“ zu einer gemütlichen Abendfahrt entlang der schönsten Plätze in der Kieler Bucht.

Nach dem Abschluss der täglich stattfindenden Segelregatten legt sich in den Abendstunden allmählich Ruhe über die Kieler Förde. Vor dem Sonnenuntergang verwöhnt unsere exzellente Bordküche Sie zunächst mit einem kulinarischen Highlight. Wir segeln auf nördlichem Kurs hinaus zum Leuchtturm Kiel, der als Ansteuerungsmarke für alle Schiffe dient, die Kiel von der offenen Ostsee aus anlaufen. Die letzten Sonnenstrahlen fallen auf die Strände von Heikendorf und Laboe am Ostufer. Die Silhouette des Marine-Ehrenmals ragt aus der Naturschönheit der grünen Fördelandschaft in den Abendhimmel. In einer weiten Schleife fahren wir an den Leuchttürmen von Bülk, Friedrichsort und Holtenau vorbei. Ein Lichtermeer aus roten, grünen und weißen Punkten markiert den Eingang zum Nord-Ostsee-Kanal. In einem nie endenden Strom schieben sich hier kleine Boote und große Handelsschiffe durch die Schleusen der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt.

Unter vollen Segeln gleiten wir hinein in die Innenförde. Von der „Kiellinie“ an Land dringen die Geräusche der Musikzelte und der bunt erleuchteten Fahrgeschäfte zu uns herüber. Die Masten der Segelschiffe, die hier am Hindenburgufer festgemacht haben, erstrahlen unter festlicher Decksbeleuchtung. Vor der Hörnbrücke kehren wir um und sehen von Deck aus die riesigen Skandinavienfähren, die auf ihre nächste Abfahrt warten, die markanten Schwerlastkräne der Kieler Werft und die Seefahrts-Oldtimer vor dem Schifffahrtsmuseum.

Nach etwa vier Stunden endet unsere kleine Seefahrt. Sie haben die Möglichkeit, im Anschluss an diesen Törn die Nacht in einer komfortabel ausgestatteten Doppel- oder Einzelkabine an Bord der ‚Eye of the Wind’ zu verbringen und ein leckeres Frühstück inmitten der erwachenden Hafen-Szene zu genießen. Fragen Sie bitte nach kombinierten Törn- und Übernachtungs-Angeboten!

Weitere Infos: http://www.eyeofthewind.net/de/toerns/events

Quelle: FORUM train & sail GmbH

Related Post

Comments closed.